deutsch | français
AdresslisteKontaktSuche

Neubeurteilung der Kormoransituation in der Schweiz

Im Jahr 2014 wurden von Erich Staub im Auftrag des SKF vorhandene Rohdaten von Bodensee-Obersee und Untersee, Bielersee, Neuenbur-gersee und Zürichsee zusammengetragen und in drei Zwischen-berichten zusammen-gefasst:

 

 

Die Zwischenberichte können Sie hier herunterladen:

  • Der Bericht „Zwei Vorstellungsmodelle zur Entstehung kormoranverletzter Fische in Berufsfischernetzen“ beschäftigt sich mit den beiden Gruppen von Fischen, die einerseits während der Freiwasserjagd der Kormorane verletzt werden und andererseits angepickt werden, wenn die Kormoranen die Netze der Berufsfischer aufsuchen. Darin wird die Grenzlinie zwischen wirtschaftlich respektive ökologisch relevanten Auswirkungen der Kormorane aufgezeigt 

  Download des Berichts als PDF

  • Der Vorbericht „Einfluss des Kormorans auf die Berufsfischerei: Neue Fakten zeigen Schäden im zweistelligen Prozentbereich“ zeigt auf, wie sich der wirtschaftliche Schaden bei den Berufsfischerbetrieben korrekterweise berechnet werden müsste. Dieser wirtschaftli-che Teil wurde aus unserer ursprünglichen Kormoranstudie herausgelöst; der Schaden-aspekt ist somit nicht mehr Teil unseres Projekts.

Download des Berichts als PDF 

  • Der Vorbericht „Reduktion des Bruterfolgs in der Kormorankolonie Fanel: Lehren aus dem Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts“ analysiert die wirtschaftlichen und biologischen Überlegungen des Verwaltungsgerichts zum Kormoranschaden bei der Berufsfischerei.

Download des Berichts als PDF

 

Das SKF prüft nun, abhängig von den Finanzierungsmöglichkeiten, eine ausführliche  Hauptsudie in Auftrag zu geben.